Frühkindliche Bewegungsentwicklung von Gerburg Fuchs und Dr. Christian Meier:

Uncategorized

Die Basis für unser Bewegen heute ist die frühkindliche Bewegungsentwicklung. Welche Bedingungen sind notwendig für eine gesunde Bewegungsentwicklung? Wie geschieht Auf- und Ausgerichtet sein? Wir entdecken erfahrbares Körperwissen, ergänzt durch Anschauungsmaterialien und Filmbeispiele.

Dauer: 2 Tage, 16 UE (je 8 UE á 45 Min.)

Ort: eventus Akademie, In House Schulung

Kosten: 310 € p.P. (10 % Rabatt bei mind. 5 TN, 297 €)

  • Dozent_innen: Gerburg Fuchs, Bewegungspädagogin (Autorin des Buchs: Wer bist du?: Blickschulung für die frühkindliche Entwicklung (2011)) und
  • Dr. Christian Meier, Allgemeinarzt

Gruppengröße: 15-20 TN

12./13. April 2019 Basisworkshop nähere Informationen:
Frühkindliche Bewegungsentwicklung www.blickschule.org

Basisworkshop: 12.13. August in der eventus Akademie

Workshop Basis, Innen-Aussenbewegung oder Balancieren oder Reagieren,Integrieren 19./20. September 2019 in der eventus Akademie/ In House Schulung

Gerburg Fuchs, geboren 1964 Tübingen Ausbildung zur Bewegungspädagogin (1984-1987), Dore Jacobs Schule, Essen.  Mitglied der ClownsCompagnia RHEINundRUHR (1986 – 1989). Seit 1990 arbeite ich freiberuflich mit Kindern, Jugendlichen und im Bereich Erwachsenbildung. Meine Arbeitsweise hat sich entwickelt durch die bewegungstherapeutische Arbeit mit „verhaltensoriginellen“ Kindern und der künstlerischen Tätigkeit im Bereich Theater und Bewegungsimprovisation. In dem Projekt „Aktive Kinderwerkstatt“ (1995-2008) suchte ich nach Wegen, wie sich Kunst, Therapie und Pädagogik zu einer ineinanderwirkende Einheit verbinden lassen, so dass jedes Kind in einer Gruppe von Kindern sein Recht auf Bildung entfalten kann. Dozentin an der Hochschule für Kunsttherapie, Nürtingen (2003 – 2008). Masterstudium „Kindheit und Kinderrechte“ (2008-2010), FU-Berlin Vertiefung von praktischer Erfahrungen mit theorethischem Wissen. 2011 – 2015 bin ich als freischaffende Bewegungstherapeutin in einer Kinder- und Jugendpsychatrischen Praxis, Berlin-Zehlendorf tätig gewesen. In Kooperation mit anderen Partnern entwickle und realisiere ich verschiedene Projekte und Filme, gebe Seminare im In- und Ausland zum Thema „Lauschen – Bewegung – Spiel“. Mitglied der Internationalen play assosiation (IPA) (Auszug Website: http://www.gerburgfuchs.de/vita.html)

Dr. Christian Meier ist Facharzt für Allgemeinmedizin und in einer
kassenärztlichen Gemeinschaftspraxis niedergelassen. In Ergänzung
dieser Tätigkeit beschäftigt er sich schwerpunktmäßig mit der
Vermittlung erfahrbaren Körperwissens als ein partizipativer Weg der
Gesundheitsförderung. Grundlage hierfür ist eine Ausbildung in Body-
Mind-Centering (School of Body-Mind-Centering, Amherst, USA / moveus).
Weitere Einflüsse bekommt seine Arbeit aus der Beschäftigung mit
der Idiolektik, der Forschungsarbeit von Heinrich Jacoby und seinem
Musikstudium (Konservatorium Nürnberg / Musikhochschule Nürnberg).

Bei vertiefendem Interesse können für Ihre Einrichtungen, neben dem Workshop A, auch Workshop B und C angeboten werden. Der Transfer zur Gesundheitsvorsorge für die Mitarbeiter ist möglich und kann passgenau mit Ihnen abgesprochen werden.

Workshop:
Innenbewegung – Aussenbewegung

Bewegung geschieht nicht nur im Außenraum. Bewegung findet ebenso im
Inneren statt: das Pulsieren des Herzschlages, die Atembewegung, der sich
ständig verändernde Muskeltonus. Alle leiblichen Funktionen sind
Ausdruck seelischen (Er-)Lebens. Es gibt keine Trennung zwischen Körper und Gebärde, zwischen Seele und Stimme.

Immer reagiert der Organismus als Ganzes. Wie können wir Bewegung lesen lernen als eine Sprache, mit der der Mensch innere Prozesse reguliert und zum Ausdruck bringt? Wie erkennen wir im Verhalten des Kindes das dahinterliegende Bedürfnis?Wir experimentieren mit Eindruck und Ausdruck, Ich und Du, Innenbewegung und Außenbewegung. 

Workshop:
Balancieren, Reagieren, Integrieren

Spielen ist eine elementare Form des Lernens. Das Kind erfährt sich im und
durch das Spiel. Es erarbeitet sich Fähigkeiten und Fertigkeiten. Es reagiert auf Unvorhersehbares, balanciert Widersprüchliches und integriert neue in alte
Erfahrungsinhalte. Neuronale Strukturen werden gebildet und verändert. Ein „Nerven-System“ entwickelt sich. Dieses registriert Erfahrungen, speichert sie ab, integriert sie in größere Zusammenhänge und bringt Erfahrenes in den Ausdruck. Die Art und Weise, wie wir Erfahrenes sich im Ausdruck entfalten lassen, beeinflusst unser Wohlbefinden.